NPD auf Bürgerliste in Büdingen

Info: Die E-Mail-Kampagne war mehr als nur erfolgreich. Wir schätzen, dass sich hier über 200 Personen und Organisationen beteiligt haben. Bitte keine Mails mehr schreiben(!!!).

Wir werden hier die Tage weitere Informationen veröffentlichen.

Ein Video zum Thema der Politik des Wegsehens. Hier ist erkennbar, was passieren kann, wenn Städte das Problem nicht wahrhaben wollen und es keine Reaktionen darauf gibt.

Im Büdinger Ortsteil Wolf gibt es eine gemeinsamme „Bürgerliste“  FWG und einem ehemaligen SPD-ler mit der NPD. Hier wurde auch ein Gruppenbild der 8 Kandidaten veröffentlicht. Es gab auch schon 2006 eine gemeinsame, leider unentdeckte Liste mit der NPD!!![Update: Auf der Liste befinden sich keine CDU-Mitglieder – siehe Frankfurter Rundschau vom 14.02.]

[Update: Die Mitglieder des Ortsbeirates von Büdingen-Wolf haben sich klar von der Politik der NPD und deren politischen Vertretern distanziert – Artikel der Wetterauer Zeitung vom 13.02.2011 und Kreis-Anzeiger vom 14.02]

Im Büdinger Ortsteil Orleshausen gibt es seit über einem Jahr hessische NPD-Treffen und Schulungsveranstaltungen. Dies haben wir kritisiert und auch dagegen demonstriert, leider ohne Erfolg.

In Büdingen-Düdelsheim hat sich der extrem rechte Tattostudiobetreiber („Schlitzer“) aus Echzell-Gettenau eingemietet. Hier regt sich nun starker Widerstand bei der Bevölkerung, jedoch (bis jetzt) noch nicht bei den Parteien.

Dies ist weder akzeptierbar noch vertretbar. Hier müssen nun personelle Konsequenzen stattfinden. Die, die eine Kooperation mit der NPD gefördert und geduldet haben müssen nun von ihren Posten zurücktreten. Eine bessere Wahlkampfunterstützung für die NPD als diese Zusammenarbeit sowie die daraufhin folgenden dümmlichen Erklärungsversuche kann es nicht geben. Wenn der FWG-Vorsitzende(und Kreistagsabgeordnete) nun inhaltliche Schnittstellen mit der NPD bei der Integration von Migranten sieht und meint, dass diese in Frankfurt inhaltlich nicht weit auseinanderliegen, dann haben die Freien Wähler nun ein Problem.[Update: Der Büdinger FWG-Vorsitzende wurde inzwischen von der Kreistagsfraktion ausgeschlossen – siehe Artikel 10.02.2001]

Büdingen demokratisieren – Keine Zusammenarbeit mit Neonazis , keine Duldung und kein Totschweigen ihres Engagements

Pressespiegel:

08.02.2011

Artikel Frankfurter Rundschau

Artikel Kreisanzeiger

09.02.2011

Artikel FNP

Artikel Kreisanzeiger: FWG-Kreistagsfraktion schliesst Büdinger aus

10.02.2011

Artikel Frankfurter Rundschau: Antifa-BI Freude über Rauswurf

12.02.2011

Artikel Kreisanzeiger „Es muss ein politscihes Umdenken stattfinden“

13.02.2011

Artikel Wetterauer Zeitung – Ortsbeirat distanziert sich von der NPD

14.02.2011

Artikel Frankfurter Rundschau

Artikel Kreisanzeiger

15.02.2011

Artikel Kreisanzeiger – Landtagsabgeordnete meldet sich zu Wort

Artikel Kreisanzieger – Auch die CDU findet klare Worte

01.03.2011

Artikel Kreis Anzeiger Grüne Wetterau

03.03.2011

Artikel Kreis Anzeiger – Ortsbeirat Düdelsheim spricht sich gegen das Tattostudio aus

Menü schließen