Nazis in der Wetterau

Bei einer Veranstaltung des Butzbacher Bündnis für Demokratie und Toleranz war der neue Wetterauer Polizeichef, Herr König, anwesend und referierte über den Rechtsextremismus im Wetteraukreis.

Obwohl dies nur die polizeiliche Sicht ist, sind die dort genannten Zahlen schon erschreckend genug:

3 Großveranstaltungen 2009, ca. 300 rechtsextrem organisierte Personen,.. .

Dies sollten einigen Politikern endlich die Augen öffnen.

Hier der Artikel

Definitiv werden wir vielen der im Artikel genannten Punkte widersprechen und eine präzise Analyse der rechtsextremen Agitation im Wetteraukreis im klaren Kontrast zu den Aussagen der Polizei erstellen. Diese wird ergänzt um die Schnittstellen zwischen rechtsextremen Gruppen und Teilen der „bürgerlichen Mitte“ – Stichwort „neue Rechte“!!!

Dies sollte dann jeder/jedem verdeutlichen, dass nicht Staat/Polizei die Bekämpfer des Faschismus sind, sondern die antifaschistische Zivilgesellschaft. Das dürfte auch an der inhaltlichen Ausrichtung der jeweiligen Akteure liegen -Jesse vs. Antifaschismus.

Da die Stärke der antifaschistische Zivilgesellschaft von dem Engangement jedes einzelnen abhängt gilt:

Kommt zu uns und werdet aktiv.

Menü schließen